Wie jeden ersten Sonntag im Monat fand auch gestern wieder ein Austrian Ranking Onlineturnier statt. Wie bei den vergangenen Turnieren nahmen auch diesmal wieder mehr als 30 Spieler an den virtuellen Tischen Platz und kämpften um den Tagessieg. Schlussendlich konnte sich nach über 4 Stunden Spielzeit Lukas Nahlik vom Elite Poker Club Vienna durchsetzen und seinen zweiten Turniersieg in dieser Saison feiern. Komplettiert wurde das Podest von Peter Mondowitsch (First Friends Poker Club) sowie Robert Jelinek (Digital Poker Club). Das vollständige Ergebnisse befindet sich hier. Im Austrian Ranking liegt zwar weiterhin Wolfgang Letocha (Pokersportverein Suited MIT) an der Spitze, sein Vorsprung auf Lukas Nahlik (Elite Poker Club Vienna) ist aber auf knapp 3 Punkte geschrumpft. Das aktuelle Ranking befindet sich hier.

Letzten Sonntag fand der dritte Grand Slam des Pokerjahres 2017 statt. Christian Graf vom Pokersportverein Suited MIT konnte sich gegen 40 Gegner durchsetzen und sicherte sich damit seinen ersten Austrian Ranking Sieg. Im Heads-Up knapp geschlagen geben musste sich Helmut Weininger vom Elite Poker Club Vienna und auf dem dritten Rang landete mit Christoph Rothwangl der Obmann von Vienna Calling. Das vollständige Ergebnis befindet sich hier. Das Austrian Ranking wird weiterhin souverän von Wolfgang Letocha (Pokersportverein Suited MIT) angeführt. Lukas Nahlik (Elite Poker Club Vienna) liegt mit 30 Punkten Rückstand auf dem zweiten Rang und Herbert Bieber (Pokersportverein Suited MIT) liegt weitere 45 Punkte dahinter auf dem dritten Ranglistenplatz. Das aktuelle Ranking befindet sich hier. Die Player of the Year Wertung wird Ernst Winkler (First Friends Poker Club) angeführt. Die Jahreswertung kann hier eingesehen werden. Bereits Anfang Oktober gibt es die nächste Chance Punkte auf die Spitzenreiter beim monatlichen Online Turnier gut zu machen. Anfang November geht es dann beim dritten Live Turnier der Saison, dem Austrian Ranking A-Turnier in Straning, sogar um 1,5-fache Ranglistenpunkte. Infos dazu findet man hier.

Ende August fanden die letzten Gruppenspiele des Österreichischen Poker Cups 2017 statt. In der Gruppe Herz konnte der Pokerclub Showdown alle Begegnungen für sich entscheiden und zieht somit ungeschlagen in das Halbfinale ein. Der amtierende Cupsieger, Elite Poker Club Vienna, musste sich zwar einmal geschlagen geben, die Chance auf die Titelverteidigung lebt aber dennoch. Aus der Gruppe Pik zieht Vienna Calling unbesiegt in das Halbfinale ein und trifft dort auf den EPCV. Den zweiten Gruppenplatz belegt der Ennstaler Poker Club. Die Oberösterreicher kämpfen nun gegen den Pokerclub Showdown um den Finaleinzug. Wir wünschen allen verbliebenen Vereinen viel Erfolg im Kampf um den Titel. Alle Vorrundenergebnisse und das aktualisierte Tableau befindet sich hier.

powered by 30 Piatnik 50 Gaming Institute Member of 90 International Federation of Poker

Für die Verwendung dieser Webseite stimme bitte der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen