Nach dem gelungenen Auftakt im Juni diesen Jahres, steht der nächste Termin für ein APSA Austrian Ranking A-Turnier fest. Am 12. November lädt der PSV Sitzendorf ins Gasthaus zum Jolly Joker nach Straning in Niederösterreich. Ab 15 Uhr findet ein No Limit Texas Hold´em Turnier mit 20.000 Chips, einer flachen Blindstruktur und Levelzeiten von durchgehend 20 Minuten statt. Gespielt wird um 1,5-fache Punkte für die Österreichische Rangliste. Teilnahmeberechtigt ist jeder Vereinsspieler mit einer gültigen APSA Classic Lizenz. Die Anmeldung erfolgt per E-Mail an office@apsa.co.at bis spätestens 9. November um 12 Uhr. Die APSA freut sich auf eine rege Teilnahme! Weitere Informationen befinden sich hier.

56 Teilnehmer zählte das gestrige Austrian Ranking Onlineturnier, das an den virtuellen Tischen von PokerStars.de ausgetragen wurde. Nach gut 5 Stunden Turnierlaufzeit stand der Sieger knapp nach Mitternacht fest. Andreas Röder (First Friends Poker Club) konnte sich gegen die Konkurrenz durchsetzen und sich somit seinen ersten APSA Sieg sichern. Im Heads-Up besiegte er Sabrina Felber (Pokerclub Austrian Bullets), Rene Wedorn (Poker Sport Verein Sitzendorf) wird Dritter. Das komplette Turnierergebnis findet sich hier. Im Austrian Ranking führt nach wie vor Wolfgang Letocha (Pokersportverein Suited MIT) das Feld an, seine Verfolger bleiben ihm aber dicht auf den Fersen. Und auch in der Player of the Year Wertung bleibt unverändert Michael Szakall (Sette Rosso) in Führung.

Vor wenigen Tagen fand das letzte Viertelfinal-Duell des Österreichischen Poker Cups 2016 statt. Der Pokerclub 7-3 All-In aus Niederösterreich traf auf den Pokerclub Showdown aus Wien. Das Hinspiel ergab mit 50:50 ein Remis, bei dem lediglich Raphael Hager (PC 7-3 All In) mit 2 Siegen und einem Unentschieden durchgehend überzeugen konnte. Die Entscheidung musste somit das Rückspiel bringen und auch dieses war an Spannung kaum zu überbieten. Sowohl Dominik Bärenthaler (PC Showdown) als auch Michi Peyerl (PC 7-3 All In) blieben ungeschlagen und schlussendlich holten sich die Wieselburger knapp den Sieg mit einem Endstand von 54:46. Im Halbfinale wartet nun Vienna Calling. Das aktualisierte Tableau befindet sich hier.

powered by 30 Piatnik 50 Gaming Institute Member of 90 International Federation of Poker

Für die Verwendung dieser Webseite stimme bitte der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen