Vergangenen Samstag fand in Amstetten die fünfte und damit vorletzte Sammelrunde der 2. bwin Poker-Bundesliga statt. 12 Vereine kämpften um Punkte für die Tabelle sowie eine gute Ausgangslage vor dem großen Finale Ende November in Waidhofen/Ybbs. Durchsetzen konnte sich schließlich Vienna Calling, die damit bereits den zweiten Tagessieg in der laufenden Saison feiern dürfen. Rang 2 belegte der abermals stark aufspielende Pokerclub Peggau, welcher in der zweiten Saisonhälfte die bislang beste Performance aller Vereine der 2. Liga hinlegt. Das Podest komplettierte der Dart & Poker Club M-Trans, der damit zweimal in Folge Rang 3 belegt. Die Tabellenführung kann der PSV Check Raisers behalten, jedoch schmilzt der Vorsprung auf die Verfolger. Als Most Valueable Player wurde Leopold Grabovsky vom Pokerclub Untersiebenbrunn ausgezeichnet. Die APSA bedankt sich beim Kooperationsverein Amstettner Kings und freut sich auf ein spannendes Saisonfinale beider Ligen am 24. November. Alle Ergebnisse sowie Tabellen befinden sich .

powered by 20 Montesino 30 Piatnik 40 courseticket 50 Gaming Institute 50 PokerMagazin Member of 90 International Federation of Poker

Für die Verwendung dieser Webseite stimme bitte der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen