Gestern ging die letzte Sammelrunde der 2. bwin Poker-Bundesliga vor der Sommerpause über die Bühne. Als Tabellenführer reiste der PSV Sitzendorf nach Amstetten und die Spieler rund um Obmann René Wedorn konnten mit dem zweiten Platz auch diesmal ein Top-Ergebnis einfahren. Geschlagen geben mussten sich die Niederösterreicher nur der Zweitmannschaft von Vienna Calling, welche damit auf Rang 2 der Tabelle vorrückt und lediglich 4 Punkte Rückstand haben. Das casino online Podest komplettierte der PSV CheckRaiser, der im Kampf um den Aufstieg ebenfalls ein starkes Zeichen setzt. Den wertvollsten Spieler stellte mit Michael Laaber der Kooperationsverein PC Amstettner Kings. Ein Spielbericht, das detaillierte Endergebnis, alle Fotos sowie die aktuelle Tabelle befinden sich .

powered by 20 Montesino 30 Piatnik 40 courseticket 50 Gaming Institute 50 PokerMagazin Member of 90 International Federation of Poker

Für die Verwendung dieser Webseite stimme bitte der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen