Den krönenden Abschluss der ersten offiziellen Poker-Weltmeisterschaft in London machte gestern der Finaltisch von „The Table“. Als Chipleader konnte Raul Mestre Platz nehmen und nach mehreren Stunden Spielzeit sollte er es auch sein, der den Siegerpokal sowie die 250.000 $ Preisgeld entgegennehmen durfte. Im Heads Up setzte er sich gegen die Britin Victoria Coren durch, welche zuvor den brasilianischen Verbandspräsidenten Igor Trafane auf Rang 3 eliminiert hatte. Eine Zusammenfassung des Finaltisches gibt es hier. Im kommenden Jahr sollen die IFP World Poker Championships jedem Spieler zugänglich gemacht werden und so wird bereits am Qualifikationsmodus für 2012 gearbeitet.  Die APSA freut sich Teil dieser historischen Veranstaltung gewesen zu sein und gratuliert den beiden Österreichern zum guten Abschneiden!

powered by 20 Montesino 30 Piatnik 40 courseticket 50 Gaming Institute 50 PokerMagazin Member of 90 International Federation of Poker

Für die Verwendung dieser Webseite stimme bitte der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen