Bei einer Vorstandssitzung der IFP im Anschluss an den European Nations Cup in Zypern verkündete Anthony Holden seinen Rücktritt als Präsident des internationalen Pokerverbandes. Unter der Leitung von Holden, der sich bereits in den 90er Jahren als erfolgreicher Pokerspieler und Buchauthor einen Namen machte, wuchs die IFP seit der Gründung 2009 in Lausanne von sieben auf knapp 50 Mitglieder. Darüber hinaus wurden zahlreiche Projekte wie die Abhaltung von den ersten offiziellen Weltmeisterschaften und die Entwicklung des Match Poker Formats in seiner Amtsperiode realisiert. Holden wird der IFP zukünftig als Botschafter erhalten bleiben. Als neuer Präsident wurde Patrick Nally vorgestellt. Nally gilt als Koryphäe des Sportmarketings und revolutionierte unter anderem Großsportveranstaltungen wie die Olympischen Spiele und FIFA Weltmeisterschaften. Ein Auszug seines beeindruckenden Lebenslaufs befindet sich auf Wikipedia. Die APSA gratuliert herzlich und freut sich auf eine gute Zusammenarbeit!

powered by 20 Montesino 30 Piatnik 40 courseticket 50 Gaming Institute 50 PokerMagazin Member of 90 International Federation of Poker

Für die Verwendung dieser Webseite stimme bitte der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen