Der Poker Sport Verein Sitzendorf war Ausrichter des dritten Austrian Ranking A-Turniers der laufenden Saison. Die Spielstätte war wie bereits im Vorjahr das Gasthaus zum Jolly Joker in Straning. Insgesamt 14 Vereinsspieler kämpften um den Turniersieg und um wertvolle Punkte für das Austrian Ranking. Am Ende setzte sich Michael Dolezal gegen alle Kontrahenten durch und sicherte sich seinen ersten Sieg bei einem A-Turnier. Im Heads-Up konnte sich der Spieler vom Poker Club High Stakes gegen Bernhard Bauer vom Pokersportverein Suited MIT durchsetzen. Das Podest komplettierte mit Herwig Kader ein Spieler des Digital Poker Club. Die APSA gratuliert allen Siegern und Platzierten herzlich und bedankt sich beim Poker Sport Verein Sitzendorf für das gelungene Turnier. Das vollständige Endergebnis befindet sich hier. Im Austrian Ranking hat es einen Führungswechsel gegeben. Lukas Nahlik (Elite Poker Club Vienna) ist neuer Spitzenreiter. Sein Vorsprung auf den Langzeitführenden Wolfgang Letocha (Pokersportverein Suited MIT) beträgt allerdings nur knapp 4 Punkte. Es bleibt abzuwarten ob der neue Leader seine Spitzenposition auch nach dem heutigen Austrian Ranking Online Turnier verteidigen kann.

Die Austrian Pokersport Association bedauert bekannt geben zu müssen, dass der provisorische Termin der diesjährigen Poker-Staatsmeisterschaften nicht gehalten werden kann. Am 11. und 12. November hätten die Austrian Poker Masters 2017 im Montesino Wien über die Bühne gehen sollen. Aus organisatorischen Gründen müssen die Staatsmeisterschaften leider verschoben werden. Der neue Austragungstermin steht noch nicht fest, aufgrund anderer Veranstaltungen wird mit einer Durchführung allerdings erst im Jänner 2018 gerechnet. Spieler mit einer gültigen Classic Lizenz für 2017 sind selbstverständlich teilnahmeberechtigt. Die APSA bittet um Verständnis. Weitere Informationen folgen demnächst.

Der Pokerclub Showdown steht ja bereits seit einigen Wochen als erster Cup-Finalist fest. Letzten Freitag fand das Rückspiel im zweiten Halbfinale zwischen Vienna Calling und dem Elite Poker Club Vienna statt. Vienna Calling setzte sich auch im zweiten Halbfinale gegen den Titelverteidiger durch. Die Wiener gewannen die Begegnung mit mit einem 58:42 und ziehen mit einem Gesamtscore von 130:70 souverän ins Finale ein. Nun werden die Karten aber neu gemischt und ein offener Schlagabtausch zwischen den beiden besten Vereinen dieser Saison ist vorprogrammiert. Im November und im Dezember finden damit die beiden Finalbegegnungen zwischen den beiden Wiener Traditionsvereinen statt und wir sind gespannt wer sich am Ende den Titel des Österreichischen Poker-Cup Siegers 2017 schnappt. Die APSA wünscht beiden Vereinen und allen Spielern viel Erfolg im Titelkampf!

powered by 20 Montesino 30 Piatnik 40 courseticket 50 Gaming Institute 50 PokerMagazin Member of 90 International Federation of Poker

Für die Verwendung dieser Webseite stimme bitte der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen