Die dritte Auflage der APSA Going to Las Vegas Series fand letzten Samstag in der Köö Revue Bar statt. Die Nummer 1 der österreichischen Rangliste Jakob Enders und der Sieger des letzten Studententurniers Roman Rainer Röh zählten sicher zu den größten Favoriten auf den Turniersieg. Beide schafften es auf den Final Table Nr. 1, Sieger der Vorrunden wurde jedoch Gerd Skina, der mit drei Siegen und insgesamt 29 von 30 möglichen Punkten bei seinem Turnierdebüt überraschte. Überraschend schnell ging auch der Final Table Nr. 1 zu Ende… …Nach nicht einmal 75 gespielten Minuten stand Michael Dolezal als Turniersieger fest, der mit 18 Jahren als bisher jüngster Spieler ein Turnier für sich entscheiden kann und als Hauptpreis ein Raft- und Canyoning Wochenende mit nach Hause nimmt. Markus Sumpich, der bis dato noch an jedem APSA Turnier teilgenommen hat, schaffte es diesmal auf Rang 2 und freut sich ebenso über ein Actionerlebnis powered by Jochen Schweizer. Platz 3 belegte Martin Ohde, der ab heute als neue Nummer 2 der österreichischen Rangliste geführt wird. Alle Ergebnisse sowie Fotos sind in Kürze abrufbar.

powered by 20 Montesino 30 Piatnik 40 courseticket 50 Gaming Institute 50 PokerMagazin Member of 90 International Federation of Poker

Für die Verwendung dieser Webseite stimme bitte der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen