Gestern ging der European Nations Cup 2013 in Paphos zu Ende. In vier Sessions wurden über zwei Tage verteilt insgesamt 287 Hände gespielt. Interessant war dabei nicht nur die Durchführung in der Match Poker Variante, bei der an jedem Tisch die gleiche Hand ausgeteilt wird, sondern auch das Punktesystem: Die kummulierten Chips aller Teamspieler pro Hand wurden als Bemessungsgrundlage für die Bewertung der Spielleistung herangezogen und entsprechend ein Ranking erstellt. Damit konnte während des gesamten Turnierverlaufs ein Leaderboard eingesehen und die Strategien entsprechend angepasst werden. Wie diese schließlich von den Teamcaptains festgelegt wurden, kann man den Interviews von Tag1 und  entnehmen. Durchsetzen konnte sich schließlich das Nationalteam aus Irland, sie gewannen vor Russland und Spanien. Ebenfalls für die Weltmeisterschaft qualifiziert haben sich United Kingdom, Estland (Sieger der Qualifikation in Wien) und Gastgeber Zypern. Das detaillierte Endergebnis befindet sich , der IFP Replayer mit allen gespielten Händen des Turniers kann hier eingesehen werden.

powered by 20 Montesino 30 Piatnik 40 courseticket 50 Gaming Institute 50 PokerMagazin Member of 90 International Federation of Poker

Für die Verwendung dieser Webseite stimme bitte der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen