Vergangenes Wochenende organisierte die Austrian Pokersport Association zum vierten Mal in Folge die „Austrian Poker Masters“ im Montesino Wien. Im Einzelbewerb waren 107 Vereinsspieler aus ganz Österreich am Start. Nach Tag 1 des No Limit Texas Hold´em Turniers waren noch 28 Spieler übrig. Der Chipleader Wolfgang Neundlinger schaffte es zwar an den Final Table, doch für einen Podestplatz sollte es am Ende nicht reichen. Florian Ferstl hingegen, der sich 2013 als Vize-Staatsmeister noch knapp geschlagen gben musste, schaffte dieses Jahr tatsächlich die Revanche: Er setzte sich im Heads Up gegen die stark aufspielende Kristina Altenbuchner durch und darf sich nun über eine Woche Pokercamp auf Mallorca mit dem Gaming Institute im Wert von € 2.200,- freuen. Platz 3 belegte mit Stefan Koulichev ein „alter Hase“ der APSA-Community, der damit ebenfalls jubeln darf. Das vollständige Ergebnis sowie weitere Informationen und Bilder befinden sich unter www.staatsmeisterschaften.at.

powered by 20 Montesino 30 Piatnik 40 courseticket 50 Gaming Institute 50 PokerMagazin Member of 90 International Federation of Poker

Für die Verwendung dieser Webseite stimme bitte der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen