Gestern ging in Untersiebenbrunn (NÖ) die fünfte Sammelrunde der 1. bwin Poker-Bundesliga über die Bühne. Nach einer bislang enttäuschenden Saison konnte sich erstmals der amtierende Bundesliga-Meister, der Elite Poker Club Vienna, behaupten. Mit 106 Punkten holten sie sich deutlich den Tagessieg und verwiesen Pokerliga.at (97) und den Poker Club 7-3 All In (92) auf die Plätze 2 und 3. Den Titel des Most Valuable Player holte sich Staatsmeisterin Alexandra Pencs, die insgesamt 24 Zähler für den Erfolg ihres Vereins beitrug. Die Tabellenführung übernimmt nach dem vorletzten Spieltag der PC Amstettner Kings. Zum detailierten Endergebnis geht es , die aktuelle Tabelle kann eingesehen werden.

powered by 20 Montesino 30 Piatnik 40 courseticket 50 Gaming Institute 50 PokerMagazin Member of 90 International Federation of Poker

Für die Verwendung dieser Webseite stimme bitte der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen