Der Elite Poker Club Vienna war gemeinsam mit dem amtierenden Meister Pokerclub Showdown als ex aequo Tabellenführer der 1. bwin Poker-Bundesliga zur fünften Sammelrunde nach Lichtenwörth (NÖ) gereist. Am Ende des Tages konnten sich erneut beide Vereine aus Wien behaupten. Der Elite Poker Club Vienna feiert den ersten Tagessieg in der Saison und stellt mit Roman Rainer Röh erneut den Most Valueable Player. Auf Rang 2 landet der Pokerclub Showdown, der damit beim Bundesliga-Finale nur 4 Punkte Rückstand aufholen muss, um das dritte Mal in Folge den Titel zu holen. Das Podest komplettierten zwei Vereine: Wagnitzer Winter Poker Season und Poker Club 7-3 All-In mit dem jeweils besten Vereinsergebnis in der Saison. Die APSA gratuliert herzlich und bedankt sich beim Kooperationsverein Pokerliga.at. Das detaillierte Endergebnis sowie die aktuellen Tabellen befinden sich .

powered by 20 Montesino 30 Piatnik 40 courseticket 50 Gaming Institute 50 PokerMagazin Member of 90 International Federation of Poker

Für die Verwendung dieser Webseite stimme bitte der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen