Bisher ist es noch keinem Kooperationsverein der APSA bei einer Sammelrunde der Österreichischen Poker Bundesliga gelungen, einen Heimsieg einzufahren und bisher mussten sich in der 2. Liga auch noch nie zwei Vereine den Sieg miteinander teilen. Vergangenen Samstag kam es im Feldkirchnerhof in der Steiermark daher gleich zu zwei Premieren: Nach etwa 7 Stunden Spielzeit erreichten sowohl die Poker Dynamites aus Wien als auch der Lokalmatador Wagnitzer Winter Poker Season mit 99 Punkten die meisten Zähler und konnten sich so gemeinsam über den Tagessieg am 5. Bundesliga-Spieltag freuen. Rang 3 belegte mit dem Pokerclub Peggau ein weiterer Verein aus der Steiermark, der damit das beste Ergebnis in dieser Saison erzielte. Most Valuable Player (MVP) an diesem Tag war Roman Volf von Sette Rosso, dessen Verein jedoch die Tabellenführung an die Poker Dynamites abgeben musste. Alle weiteren Infos und Details finden sich unter .

powered by 20 Montesino 30 Piatnik 40 courseticket 50 Gaming Institute 50 PokerMagazin Member of 90 International Federation of Poker

Für die Verwendung dieser Webseite stimme bitte der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen