Die International Federation of Poker (IFP) wurde im April diesen Jahres ins Leben gerufen, um Poker weltweit auf ein sportliches Niveau zu heben. Insgesamt sieben nationale Verbände waren bei der Gründungsversammlung im schweizerischen Lausanne dabei, der Brite Anthony Holden wurde zum Präsidenten gewählt. Im Juli kam es dann zum Treffen zwischen Anthony Holden und APSA Präsident Martin Sturc, welches sehr positv verlief und viele Synergien aufwies. Die APSA entschied sich daher der IFP beizutreten, dem Antrag auf Mitgliedschaft wurde vergangene Woche vom IFP Vorstand einstimmig stattgegeben. Gemeinsam soll nun der Weg über die International Mind Sports Association zum Internationalen Olympischen Komitee führen. Die APSA freut sich auf diese Herausforderung und über einen weiteren großen Schritt in Richtung Anerkennung von Poker als Sport.

powered by 20 Montesino 30 Piatnik 40 courseticket 50 Gaming Institute 50 PokerMagazin Member of 90 International Federation of Poker

Für die Verwendung dieser Webseite stimme bitte der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen