Die besten 9 Spieler der Saison 2014 nahmen am letzten Sonntag des Jahres an den APSA Finals im miniMAX Pokerroom teil. Gespielt wurde beim letzten Turnier der Saison um ein Preisgeld in Höhe von € 1.000,- in Form von enet-Points. Durchsetzen konnte sich im großen Finale Roman-Rainer Röh vom Elite Poker Club Vienna. Im Heads-Up des Deepstackturniers setzte sich die Nummer 1 der Player of the Year-Wertung nach über 4 Stunden Spielzeit gegen seinen Vereinskollegen Lukas Nahlik durch. Auf dem dritten Rang landete mit Christian Faustin (Pokerclub Austrian Bullets) der Führende des Austrian Rankings. Das vollständige Ergebnis kann hier eingesehen werden. Das APSA-Team gratuliert den besten Spielern der Saison herzlich und blickt gespannt auf ein neues Pokerjahr.

Mit zwei Siegen bei einem Austrian Ranking Online-Turnier, einem zweiten Platz beim APSA Grand Slam IV, drei weiteren Podestplätzen sowie dem Erreichen des Final Tables bei den Staatsmeisterschaften war es ein überaus erfolgreiches Jahr für Christian Faustin. Der Spieler des Pokerclub Austrian Bullets schließt damit das Jahr verdient als Nummer 1 des Austrian Rankings ab. Die Ränge 2 und 3 gehen an die ebenfalls stark aufspielenden Mitglieder des Elite Poker Club Vienna, Roman-Rainer Röh und Lukas Nahlik. In der Damen-Rangliste darf sich Claudia Volf von Sette Rosso über die Spitzenposition freuen. Hinter ihr konnten sich Elfriede Elias (Pokerklub Royal Nuts) und Sabine Bucko (Sette Rosso) platzieren. Zum vollständigen Austrian Ranking geht es hier.

Insgesamt 56 Vereinsspieler nahmen vergangenen Sonntag beim vierten und gleichzeitig auch letzten Austrian Ranking Grand Slam der laufenden Saison im miniMAX Pokerroom teil. Wie bereits bei den drei Grand Slams zuvor wurde um wichtige Ranglistenpunkte sowie ein Preisgeld in Höhe von € 500,- in Form von enet-Points gepokert. Alexander Hummel (Poker Club High Stakes) konnte diesmal alle Gegenspieler hinter sich lassen und den ersten Grand Slam Sieg seiner Karriere erringen. Im Heads-Up knapp geschlagen geben musste sich Christian Faustin (Pokerclub Austrian Bullets) und komplettiert wurde das Podest von Lukas Nahlik (Elite Poker Club Vienna). Im Austrian Ranking hat es etwas mehr als eine Woche vor dem Saisonende einen Führungswechsel gegeben. Der Runner-Up des vierten Grand Slams, Christian Faustin, konnte vor allem dank seiner konstant starken Leistungen in den letzten Monaten Roman-Rainer Röh (Elite Poker Club Vienna) von der Spitzenposition verdrängen. Das vollständige Ergebnis kann hier eingesehen werden und das aktuelle Ranking hier.

powered by 20 Montesino 30 Piatnik 40 courseticket 50 Gaming Institute 50 PokerMagazin Member of 90 International Federation of Poker

Für die Verwendung dieser Webseite stimme bitte der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen