Nach dem Poker Camp auf Mallorca im Juni diesen Jahres bietet das Gaming Institut unter der Leitung von Diplom-Mathematiker Stephan Kalhamer ein weiteres exklusives Pokercoaching an: Von 4.-6. Oktober geht im luxuriösen Ambiente des Alpine Palace in Saalbach Hinterglemm das GI Herbst Camp über die Bühne. Ein ganzes Wochenende lang haben die Teilnehmer die Möglichkeit unter professioneller Leitung ihr Spiel zu verbessern und darüber hinaus das Wellness-Angebot des 5-Sterne-Hotels in Anspruch zu nehmen. Neben der Spielbetreuung beim Live-Turnier wird es auch Gelegenheit für Einzelgespräche und individuelle Feinjustierungen des persönlichen Spielstils geben. Alle Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung befinden sich .

Nach guten Ergebnissen in der 1. bwin Poker-Bundesliga sowie den letzten drei Austrian Ranking Online-Turnieren holte sich Bernhard Leeb vom Pokerclub Vienna Calling erstmals die Führung in der Österreichischen Rangliste. Bei den Österreichischen Staatsmeisterschaften schaffte es Bernhard ebenfalls an den Finaltisch und verteidigt damit knapp seine Spitzenposition. Mit weniger als einem Punkt Rückstand folgt Florian Ferstl, Kapitän der Poker-Nationalmannschaft und Vize-Staatsmeister 2013. Die weiteren Platzierungen in den Top 5: Christoph Rothwangl, Norbert Pezolt und Martin Ohde. Die beste Dame im Austrian Ranking folgt auf Rang 9 mit Petra Horvath. Die vollständige Österreichische Rangliste kann hier eingesehen werden.

Die APSA präsentierte gestern Abend den Höhepunkt der „Bounty on President“-Turnierserie im Montesino Wien. Unter den 189 Teilnehmern befanden sich unter anderem 13 Obmänner sowie zahlreiche Mitglieder der heimischen Pokervereine, welche sich das große Finale nicht entgehen lassen wollten. Erstmals wurde auch auf APSA Präsident Martin Sturc eine Bounty-Prämie ausgesetzt, die er jedoch tatsächlich bis zum Schluss verteidigen konnte. Mit seinem Turniersieg sorgte Martin für einen würdigen Abschluss der Vereinspromotion und konnte sein Geschick schließlich auch in der Gelddusche beweisen, welche er mit der Rekordsumme von € 265,- wieder verlassen konnte. Sowohl Manfred Schmid (Pokerliga.at) als auch Philipp Baier (1. Guntramsdorfer Kartenspielverein) schafften es ebenfalls in die Preisgeldränge. Die APSA gratuliert herzlich und bedankt sich beim Montesino und allen teilnehmenden Vereinen für eine gelungene Eventserie!

powered by 20 Montesino 30 Piatnik 40 courseticket 50 Gaming Institute 50 PokerMagazin Member of 90 International Federation of Poker

Für die Verwendung dieser Webseite stimme bitte der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen