Noch nie war es einem Verein der 1. Poker Bundesliga powered by Casinos Austria gelungen, als Tabellenführer eine Sammelrunde für sich zu entscheiden. Vergangenen Samstag gelang dies jedoch den Poker Dynamites aus Wien, die mit insgesamt 128,5 Punkten knapp vor dem Pokerclub Austrian Bullets (126,5) den Tagessieg holten. Den dritten Platz teilten sich die American Airlines Poker Wien und der Pokerclub Peggau, die ex aequo 115 Punkte erzielten. Damit ist im Kampf um den Meistertitel bereits eine Vorentscheidung gefallen: Die Poker Dynamites liegen mit 21 Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze und ihnen reicht beim Bundesliga Finale am 21. November in Waidhofen/Ybbs ein neunter Platz um den Titelgewinn zu fixieren. Theoretische Chancen haben noch die Austrian Bullets und die Amstettner Kings, die jedoch auf einen Ausrutscher des Vize-Meisters des Vorjahres hoffen müssen. Die APSA bedankt sich bei allen Spielern und dem Kooperationsverein KOMA Pokersports Hallstatt für eine gelungene Sammelrunde, alle Infos finden sich wie gewohnt unter .

Die Bundesliga-Sammelrunde in Hallstatt (OÖ) war im vergangenen Jahr sicherlich ein Highlight für viele Spieler. Die Marktgemeinde liegt direkt am See und wird von einer beeindruckenden Berglandschaft umgeben. Umso mehr können sich über 100 Spieler auf kommenden Samstag freuen, wenn die 1. Poker Bundesliga powered by Casinos Austria wieder in Hallstatt Station macht. Der Titelkampf mit den Tabellenführern Poker Dynamites ist ebenso spannend, wie der Kampf gegen den Abstieg. Hier liegt der Gastgeberverein K.O.M.A. Pokersports Hallstatt momentan an letzter Stelle, kann den Klassenerhalt mit einer guten Leistung am Wochenende aber wieder herstellen. Die APSA freut sich auf ein spannendes Turnier bei einer einzigartigen Kulisse!

Die Austrian Pokersport Association freut sich über den Beitritt von drei weiteren Pokervereinen: Die St. Martin Poker Association (SPA) aus Niederösterreich mit Obmann Peter Pöchacker lieferten sich bereits einige Duelle mit den Amstettner Kings sowie dem Point Poker Club und wollen daher im nächstes Jahr auch an der Bundesliga teilnehmen. Ebenfalls neues Mitglied des Niederösterreichischen Pokersport Verbandes ist der Pokerclub In´s G´mütliche () mit Obmann Paul Rottensteiner, der in Weigelsdorf einmal pro Woche zum Pokerabend lädt. Als ersten offiziellen Mitgliedsverein aus Salzburg begrüßt die APSA den Pinzgauer Card Club mit Obmann Sven Weisflog, der seinen Sitz in Saalbach-Hinterglemm hat. Mit nunmehr 41 Pokervereinen blickt die APSA stolz auf die Entwicklung in den letzten Jahren zurück und freut sich auf viele gemeinsame Projekte mit ihren Mitgliedern.

powered by 20 Montesino 30 Piatnik 40 courseticket 50 Gaming Institute 50 PokerMagazin Member of 90 International Federation of Poker

Für die Verwendung dieser Webseite stimme bitte der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen