Letzten Sonntag fand das letzte Austrian Ranking Onlineturnier des Jahres statt. Wie bei den vergangenen Turnieren nahmen auch diesmal wieder über 30 Spieler an den virtuellen Tischen Platz und kämpften um den Tagessieg. Schlussendlich konnte sich wie bereits beim A-Turnier im November Michael Dolezal vom Poker Club High Stakes durchsetzen und seinen dritten Turniersieg in dieser Saison feiern. Komplettiert wurde das Podest von Ernst Winkler (First Friends Poker Club) sowie Petr Novotny (Vienna Calling). Das vollständige Ergebnisse befindet sich hier. Im Austrian Ranking liegen weiterhin die beiden Nationalteamspieler Lukas Nahlik (Elite Poker Club Vienna) und Wolfgang Letocha (Pokersportverein Suited MIT) in Führung. Der Rückstand des Zweitplatzierten beträgt vor dem letzten Grand Slam des Jahres 12 Punkte. Das aktuelle Ranking befindet sich hier. Die Player of the Year-Wertung wird weiterhin von Peter Mondowitsch (First Friends Poker Club) angeführt und kann hier abgerufen werden.

Kommende Woche findet in Oxford der Nations Cup der International Federation of Match Poker statt. Bei diesem internationalen Vergleichskampf unter der Patronanz des Weltverbandes ist erstmals auch Österreich am Start. Das heimische Nationalteam nimmt es mit Gegnern aus Deutschland, England, Irland, Spanien, Italien, Mexico, Indien und China auf. Das rot-weiß-rote Team wird von Kapitän Herbert Bieber angeführt und besteht aus den zum Zeitpunkt der Einberufung bestplatzierten Spielern im Austrian Ranking: Wolfgang Letocha, Lukas Nahlik, Robert Jelinek, Alfred Auner, Herwig Kager und Astrid Tancsics. Gespielt wird in der revolutionären Match Poker Variante und es wird auch die Möglichkeit geben gegen das beste Pokerprogramm der Welt „DeepStack“ im direkten Duell anzutreten. Ein Rückblick zum letzten Nations Cup in London befindet sich hier. Die APSA wünscht unserem Team viel Erfolg!

Insgesamt 39 Teilnehmer verbuchte das Austrian Ranking Onlineturnier letzten Sonntag. Der Turniersieg ging erneut an Peter Mondowitsch. Der Spieler vom First Friends Poker Club konnte sich erneut bis ins Heads-Up spielen und besiegte dort seinen Vereinskollegen Thomas Nemeth. Das Podest komplettierte Thomas Beinsteiner vom Digital Poker Club. Das vollständige Endergebnis befindet sich hier. Im Austrian Ranking konnte Lukas Nahlik (Elite Poker Club Vienna) seine Führung weiter ausbauen. Sein Vorsprung auf den Langzeitleader Wolfgang Letocha beträgt knapp 12 Punkte, das aktuelle Ranking ist hier abrufbar. Die Player of the Year-Wertung wird natürlich von Peter Mondowitsch angeführt, der in dieser Saison bereits vier Turniere für sich entscheiden konnte. Die aktualisierte Rangliste kann hier eingesehen werden.

powered by 20 Montesino 30 Piatnik 40 courseticket 50 Gaming Institute 50 PokerMagazin Member of 90 International Federation of Poker

Für die Verwendung dieser Webseite stimme bitte der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen